Zum Inhalt springen

Seidenhuhn Trude hat Gluckenmodus beendet

seidenhuhn-gluckt

Seidenhuhn Trude gluckt – nicht mehr!

Seidenhühner sind ja dafür bekannt dass sie glucken. Wir können das (bisher! mal schauen was die Mini noch so macht!) nur zu 50 % nachvollziehen. Unsere Trude aka Pepino gluckt ganz leidenschaftlich. Unserer wildfarbenen Fanni kommt das gar nicht in die Tüte. Tatsächlich hat Trude pünktlich zu Weihnachten mit ihrer Nesthockerei angefangen und zum neuen Jahr wieder aufgehört.

Die Prozedur des „Abgewöhnens“ ist dann jedes mal die gleiche. Wir nehmen sie so oft wie möglich aus dem Nest und setzen Sie direkt neben das Wasser und den Futtertrog. Das lässt sie auch ganz brav mit sich machen. Gepickt wird da nicht. Beschwert wird sich schon. Das ist ein ganz eigenes Gluckgeräusch dass sie dann eifrig von sich gibt. Meistens dauert es keine 5 Minuten und sie sitzt wieder im Nest. Schlau ist Trude aber schon: sie wartet entweder bis man das Gehege verlassen hat, oder die Aufmerksamkeit auf ein anderes Huhn lenkt. Erst dann rennt sie diensteifrig und zielstrebig wieder zurück ins Nest.

Bisher haben wir keine bessere Methode gefunden um ihr das Glucken abspenstig zu machen. In kaltes Wasser tunken kommt für uns nicht in Frage (schon gar nicht jetzt bei Minusgraden) und in einen Sack stecken oder ähnliches auch nicht.

Heute ist sie aber freiwillig und eigenständig (!) wieder auf der Stange zum schlafen… Hallelujah! Eventuell ist die Gluckenzeit erst einmal wieder vorbei!

Warum darf sie denn nicht glucken?

Oft werde ich gefragt warum ich denn nicht will dass die Trude gluckt. Es gibt dazu mehrere Dinge zu beachten:

  • das gluckende Huhn legt keine Eier mehr
  • es blockiert das Nest für die anderen Hühner (falls man nur ein Nest hat…wobei auch bei mehreren Nestern wollen unsere immer in eins…)
  • für das Huhn ist das enorm kräftezehrend da sie in der Zeit sehr wenig frisst und trinkt und Wärme für die nicht vorhandenen oder nicht befruchteten Eier produziert. Total Energieverschwendung also! Die Trude kann man dann richtig beim schnaufen und pumpen beobachten.

Einen lesenswerten Beitrag zum Thema „glucken“ und „glucken abgewöhnen“ habe ich hier gefunden: http://tsv-sadelkow-gnadenhof-sonnenschein.de/aktuelles/aktuelles-aus-dem-tierschutz/tierschutzgerechter-umgang-mit-gluckenden-hennen.html

Im Video seht ihr und hört eventuell auch wie sie ganz gschaftig vor sich hin schnauft. Dabei sitzt sie auf keinem einzigen Ei…

Habt Ihr dazu Erfahrungen?
Dann schreibt uns gerne einen Kommentar oder eine Mail an kontakt@huehner-wissen.de dazu!

2 Gedanken zu „Seidenhuhn Trude hat Gluckenmodus beendet“

  1. Tja das leidige Gluckenthema 😀Wir haben seit einem Jahr Seidenhühner und letztes Jahr find die Gluckerei schon an . Wir hatten dann auch eine Naturbrut , daraus entstand dann unser Seidenhahn . Aber jetzt im Frühlung geht es wieder los . Ich hatte gerade 2 Hennen auf dem Nest sitzen . Es gab natürlich keine Eier mehr🤷‍♀️Um das Glucken schnellstens zu beenden geben ich den Hennen Globulis . Dafür nehme ich Pulsatilla C30 3 Stück/Tag . Außerdem setze ich sie immer raus auf die Wiese , damit sie abgelenkt ist . Meistens ist der Spuk nach einer Woche dann vorbei. Allerdings dauert es dann nochmal eine Woche , bis sie wieder Eier legen .
    Vielleicht hilft euch diese Methode weiter .
    Liebe Grüße Kerstin

    1. Danke für den Tip! Leider ist Dein Kommentar im Spam gelandet und ich habe ihn jetzt erst entdeckt. Momentan darf Trude wieder brüten 🙂 🙂 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.